Zdarsky-Archiv in Lilienfeld

Internationaler Alpen-Skiverein

Der neu gegründete Internationale Alpen-Skiverein (IASV)

Der am 30.10.2003 neu gegründete Internationale Alpen-Skiverein ist eine Gründung von Studenten des Fachbereiches Sportwissenschaft der Universität Hamburg, die im Rahmen ihrer Sportausbildung das Skilaufen nach den Prinzipen von MATHIAS ZDARSKY praktisch kennen gelernt haben. Der Internationale Alpen-Skiverein folgt in seinem Vorhaben dem am 5. Dezember 1900 von MATHIAS ZDARSKY in Wien gegründeten, ersten Internationalen Alpen-Skiverein, der mit der Machtergreifung HITLERs in Österreich im Jahre 1938 aufgelöst wurde.

Die Aufgabe des Internationalen Alpen-Skivereins ist die Pflege, Weiterentwicklung und Anwendung der Alpinen (Lilienfelder) Skilauf-Technik. Der Verein tritt ein für einen körpergerecht-gesunden und möglichst unfallfreien Wintersport durch Anwenden und Weiterentwickeln der Prinzipien der Lehrweise von MATHIAS ZDARSKY, dem Begründer des alpinen Skilaufs. Hierzu besteht ein intensiver Erfahrungsaustausch zu Universitäten in China, Japan und Korea.

Leiter der "Sektion Korea" des IASV ist Prof. Dr. Hyosong Gu von der Youngsan Universität in Korea.